Alex's-Blog (Alexander Palm aus Hannover)

…hier bloggt Alexander Palm aus Hannover

Alex's-Blog (Alexander Palm aus Hannover) - …hier bloggt Alexander Palm aus Hannover

WP Blogger Hannover #2 Treffen am 24.11.2010

Mittwoch (am 24.11.2010) fand also das zweite Treffen der WP Blogger Hannover im Coworking Space Hannover statt.

Für mich Schlafmütze total überraschend wurde ich für einen kleinen Beitrag eingeteilt. Dieses bemerkte ich aber erst am Morgen des Treffens. Also noch eben schnell etwas per Google Docs gehext (an dieser Stelle ein große Danke das Google Docs mit dem iPad funktioniert!). Ich erhebe keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Vermessungswünsche (sowie konstruktive Kritik) sind auch gerne gesehen/gelesen. Es geht hier auch nicht um die vollständige Härtung eines WP-Blogs (dazu gehört sicher auch das man PHP, den jeweiligen Webserver und, und, und im Griff hat) sondern darum den Backend-Bereich und somit auch die Anmeldung via SSL (HTTPS) zu verschlüsseln.

Es gibt sicher viele Anleitungen dafür und ich will auch nicht den einzig richtigen Weg beschreiben oder vorgeben, sondern einfach die Erfahrungen teilen, die ich auf meinem Weg zum Ziel gemacht habe. 🙂

Aber schaut es euch selber an – ich hoffe dem einen oder anderen bringt es etwas. Wenn nicht, kann ich aber an dieser Stelle noch sagen, dass mir die „Präsentation“ in dieser Runde sehr viel Spaß gemacht hat! Ihr wart ein tolles „Publikum“ und es war gar nicht so schlimm wie ich zuerst dachte, da ich nicht so gerne vor vielen Menschen rede. 🙂

WP-Admin-Backend sichern

Server gut alles gut

Es ist geschafft!

Nach 3 Tagen der Neuinstallation meines root-Servers bin ich nun zufrieden.

  • OS auf aktuellen Stand gebracht und alle komischen Tools wie visias und Co weggelassen.
  • Apache konfiguriert.
  • PHP konfiguriert und aktuell.
  • mysql läuft und hat die alten Daten wieder on Board (was sich echt etwas komplizierter gestaltet hat als erwartet – von mysql 3 auf 5 ist eben doch ein großer Schritt) .
  • postfix läuft auch und hat qmail, was zuvor Standard bei Strato-rootServern war, ersetzt.
  • Weil ich ja schon dabei war, habe ich auch gleich mal mein Blog umgezogen. Außerdem habe ich aufgeräumt und WP komplett neu installiert, nur die Daten übernommen. Damit sind veraltete Plugins und Co auch Geschichte.

Test mit WordPress 2.3

Alles neu alles schick 🙂

Leider geht ein Plugin nicht mehr, welches aber jetzt in WP selber eingebunden wurde – leider nur nicht so schön wie simple-tagging selber es gemacht hat.

Vorteil – nichts muss geändert werden außer das man ein Theme haben sollte was auch die Tags berücksichtigt.

Nachteil – bei simple-tagging hatte man bei seinen Post die Möglichkeit aus den schon bestehenden Tags welche zu wählen bzw. bekam schon Vorschläge. Das macht das „Onboard Tagging“ leider (noch) nicht (mehr). 🙁

Und ein Theme-Update für Mandigo gab’s auch noch…

Theme Update

Nachdem mein altes Theme nicht mehr so richtig von WP 2.2.x erkannt wurde, habe ich mich auf die Suche begeben und eines gefunden, von dem ich einfach begeistert bin. Der Entwickler nutzt sehr viele Eigenschaften des neuen WP wie die Widgets und das Theme ist total flexibel zu konfigurieren. Man kann z.B. den Sidebar ohne Änderungen am Theme selber nach seinen Wünschen gestalten oder im Header/Body/Footer HTML-Erweiterungen vornehmen, die von dem Theme automatisch mit eingebunden werden. Es ist einfach genial.

Und hier der Link: Mandigo