Alex's-Blog (Alexander Palm aus Hannover)

…hier bloggt Alexander Palm aus Hannover

Alex's-Blog (Alexander Palm aus Hannover) - …hier bloggt Alexander Palm aus Hannover

iOS6 mehrere Mail-Adressen pro Account – leider jetzt sortiert

iOS6 ist wirklich gut, auch wenn ich die Facebook-Anbindung nicht so wirklich gelungen finde. Unabhängig von den gemeldeten Problemen die zu ungewollten MMS führen können, finde ich es auch sehr mühsam, dass die manuellen Verknüpfungen der Profile mit Kontakten offensichtlich nicht gesynced werden. So muss man sie auf jedem Gerät erneut verknüpfen.

Aber darum soll es hier gar nicht gehen. Was ich gerade mit erschrecken festgestellt habe:
Hat man zu einem Mail-Account mehr als eine Adresse mit Komma getrennt hinterlegt (weil man den Account ja nur einmal abrufen will, aber mit unterschiedlichen Adressen davon schreiben möchte), so wurden die Adressen bis iOS5 immer in der Reihenfolge in der Mail-App angezeigt und genutzt, wie man sie eingetragen hatte …

Mit iOS6 ist das anders – nun werden sie mal eben Alphabetisch sortiert. Ok, ist ja erstmal nicht weiter schlimm … wenn Mail nicht beim Antworten immer die erste der Adressen eines Accounts nutzen würde … so kann es passieren, dass man auf einmal mit einer total anderen Adresse antwortet als man die Unterhaltung angefangen hat.

Ok, könnte man auch noch sagen, na und? Aber was ist wenn ich z.B. eine Adresse habe und eigentlich davon ausging mit zu schreiben … da wird es dann schon peinlich, wenn man nicht auf seinen Absender achtet.

Bisher konnte man den Default durch die Reihenfolge selbst bestimmen, jetzt ist es halt einfach sortiert … schön ist das nicht …

Apples Java for OS X 2012-005

Grundsätzlich ist es ja nett, dass ein Update kommt, nach der ganzen Aufregung um Java die letzten Wochen… Also installiere ich mir die Version von Apple auch brav aus dem AppStore. Aber was muss ich sehen, als ich auf der Console ein „java -version“ schreibe?

java version „1.7.0_06“
Java(TM) SE Runtime Environment (build 1.7.0_06-b24)
Java HotSpot(TM) 64-Bit Server VM (build 23.2-b09, mixed mode)

Sollte da nicht was von Java 1.6 Update 35 stehen? Zumindest ist davon in der Updateinfo die Rede.

Was habe ich also gemacht? Das Paket nochmal runter geladen und gesucht, wo sich dieses Java versteckt. Da bin ich auf ein Paket in dem Update gestoßen:

„JavaEssentials.pkg“

Dieses beinhaltet eine Verzeichnis Struktur, in der ich auch das Java gefunden habe, das in der Console die 1.7.0_06 ausgibt:

/System/Library/Frameworks/JavaVM.framework/Versions/A

Also ausgepackt und gestartet – siehe da – das ist die Version 1.7.0_06.

Also auf die Suche gegangen wieso das da verlinkt ist…. dabei wurde ich in der systemeigenen Java-Konfig fündig… Unter Programme/Dienstprogramme/Java-Einstellungen:

Java Einstellungen Mac OS X

Bei mir war da das Java 7 noch ganz oben – als ich auf „Standard wiederherstellen“ gedrückt habe, sah es dann so aus wie auf dem Foto – und ein erneuter Check auf der Console ergab die erwünschte Ausgabe:

java version „1.6.0_35“
Java(TM) SE Runtime Environment (build 1.6.0_35-b10-428-11M3811)
Java HotSpot(TM) 64-Bit Server VM (build 20.10-b01-428, mixed mode)

Ist zwar nicht das neuste Java – aber laut Apple ja ein sicheres… 😉 Hoffen wir das mal.