Alex's-Blog (Alexander Palm aus Hannover)

…hier bloggt Alexander Palm aus Hannover

Alex's-Blog (Alexander Palm aus Hannover) - …hier bloggt Alexander Palm aus Hannover

Bewertungssystem bei pizza.de

Ich fand es echt klasse, als ich es neu entdeckt habe. Ja, wir haben schon oft bei pizza.de bestellt. Die Abwicklung ist klasse, einfach und unkompliziert – deswegen war ich auch begeistert als sie das Bewertungssystem eingeführt haben. Klasse dachte ich damals, da kannst du ja schnell mal sehen ob die Leute, wenn sie da bestellt haben, grundsätzlich zufrieden waren. Und ehrlich ich habe auch Dienste genutzt die nicht immer 5 von 5 Sternen bei der Bewertung haben. Aber was passiert jetzt? Es gibt das Ranking – super – ein Wettkampf der Dienste um auf den ersten Platz zu kommen.

Zwar heißt es in den Nutzungsbedingungen

Die Bewertungen werden nur zum Zweck der Veröffentlichung im Bewertungssystem unter pizza.de genutzt.

nur frage ich mich da wirklich wieso wir jetzt schon 3 Mal auf unsere getroffene Bewertung angesprochen wurden. 2 Mal an der Tür mit einer, wie ich finde noch legitimen Frage: „Was können wir besser machen, wieso macht ihr immer nur 4 Sterne?“

Aber was stört mich daran?

  • Wieso weiß sogar der Fahrer (bzw. offensichtlich ja der Lieferdienst) wie die Bewertungen meiner letzten Bestellungen ausgefallen sind?
    Ich finde es gut, dass die Lieferdienste ein Feedback bekommen, aber sollte das nicht vielleicht besser anonym sein um objektiver bewerten zu können?
  • Wieso muss ich jedes Mal wenn es mir schmeckt 5 Punkte geben? Ich finde das 5 Punkte (bei Maximal 5 Punkten) wirklich schon herausragend ist. Wenn ich zufrieden bin, also bekommen habe was ich erwartet habe, gebe ich halt die Note „gut“ bzw. 4 Sterne. 5 Punkte „sehr gut“ gibt es eben wenn etwas auch besonders gut war, seit es der besonders freundliche Fahrer, die super schnelle Lieferzeit, das besonders leckere Essen was aus welchem Grund auch immer noch leckerer war als sonst, oder, oder, oder. Aber wenn es das gibt was ich bestellt und erwartet habe, dann ist das die Leistung die ich bestellt und bezahlt habe, da finde ich 4 Sterne total angemessen, oder liege ich damit so falsch?

Der jüngste Fall, der mich auch zu diesem Beitrag verleitet hat, war sogar so dreist mit mir über die getroffene Bewertung zu diskutieren. Es wäre meine Schuld, dass ich nicht anrufe wenn mir etwas nicht passt, dann könnte man das sofort ändern. Welchen Sinn aber hat dann das Bewertungssystem? Und heißt es das man sich dort nur Mühe gibt wenn man weiß das jemand das Bewertungssystem auf die Art nutzen könnte, wie es (so hoffe ich) gedacht ist?

Ich vergleiche das mal mit den Anrufen die man oftmals nach einer Autoinspektion bekommt. Bekomme ich da nach einer negativen Bewertung einen neuen Werkstatttermin damit mir doch nochmal die Reifen richtig festgezogen werden weil man es evtl. vergessen hatte, was einem aber erst eingefallen ist als ich die Freundlichkeit des Servicetechnikers mit Mangelhaft bewertet habe? Ich hoffe nicht, dass irgendeine Werkstatt so arbeitet!

Also bitte, das Bewertungssystem als Anreiz nehmen die einzelnen Kunden zufrieden zu stellen und nicht nur darauf aus sein ganz oben auf Platz 1 beim Ranking zu stehen.

WIR jedenfalls bestellen nicht bei denen die immer nur 5 Sterne haben. Denn es kann nicht jedem überall alles gleich gut schmecken und die Qualität der Lieferung schwankt nun mal anhand dessen was bei den Diensten los ist und wie weit die evtl. Kunden weg wohnen. Es erwartet keiner das eine Pommes nach 45 Minuten Autofahrt noch knuspert als würde sie gerade aus der Fritteuse kommen. Mir ist wichtig, dass es sauber, freundlich und ehrlich zugeht.

Kategorie: Alex, Internet
  • Frank sagt:

    Seh ich ganz genau so. Allerdings hat mich auch noch nie ein Fahrer auf meine Bewertungen angesprochen.
    Wird spannend, nach dem ich neulich mal nur einen Stern vergeben habe.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind markiert *

*