Alex's-Blog (Alexander Palm aus Hannover)

…hier bloggt Alexander Palm aus Hannover

Alexander Palm - Web-Junkie, geek, iPhone-, AVM-, FRITZ!Box-, Sipgate-, jQuery-Fan.

 

Alex's-Blog (Alexander Palm aus Hannover) - …hier bloggt Alexander Palm aus Hannover

iOS6 mehrere Mail-Adressen pro Account – leider jetzt sortiert

iOS6 ist wirklich gut, auch wenn ich die Facebook-Anbindung nicht so wirklich gelungen finde. Unabhängig von den gemeldeten Problemen die zu ungewollten MMS führen können, finde ich es auch sehr mühsam, dass die manuellen Verknüpfungen der Profile mit Kontakten offensichtlich nicht gesynced werden. So muss man sie auf jedem Gerät erneut verknüpfen.

Aber darum soll es hier gar nicht gehen. Was ich gerade mit erschrecken festgestellt habe:
Hat man zu einem Mail-Account mehr als eine Adresse mit Komma getrennt hinterlegt (weil man den Account ja nur einmal abrufen will, aber mit unterschiedlichen Adressen davon schreiben möchte), so wurden die Adressen bis iOS5 immer in der Reihenfolge in der Mail-App angezeigt und genutzt, wie man sie eingetragen hatte …

Mit iOS6 ist das anders – nun werden sie mal eben Alphabetisch sortiert. Ok, ist ja erstmal nicht weiter schlimm … wenn Mail nicht beim Antworten immer die erste der Adressen eines Accounts nutzen würde … so kann es passieren, dass man auf einmal mit einer total anderen Adresse antwortet als man die Unterhaltung angefangen hat.

Ok, könnte man auch noch sagen, na und? Aber was ist wenn ich z.B. eine Adresse habe und eigentlich davon ausging mit zu schreiben … da wird es dann schon peinlich, wenn man nicht auf seinen Absender achtet.

Bisher konnte man den Default durch die Reihenfolge selbst bestimmen, jetzt ist es halt einfach sortiert … schön ist das nicht …

Festnetz macht mobil

Zum 01.09.2011 hat BASE (so wie ePlus) die Festnetznummer für’s Handy eingeführt. Ja, sicher so was gab es schon einmal – ABER – diese war/ist begrenzt auf einen vorher festgelegten Bereich, meistens im Umkreis von ca. 2km zur eigenen Wohnung. Die BASE-Festnetznummer ist quasi weltweit erreichbar. In Deutschland zahlt man dafür auch (Stand 09/2011) keine zusätzlichen Verbindungsgebühren.

Also ich muss sagen, ich finde es super klasse und habe mir die Nummer auch gleich beantragt. Da man sie, als Nutzer einer Festnetz-Flat auch kostenlos dazu bekommt, ist es wirklich nur ein Anruf bei der Hotline oder das dazu Buchen über die Online-Kundenbetreuung. Hat man keine Festnetz- oder Allnet-Flat kostet die Festnetz-Nummer 5 Euro im Monat extra (Stand 09/2011). Ich weiß gar nicht was ich weiter sagen soll, es ist einfach super klasse!

Die Aktivierung dauert bis zu 48 Stunden. Die ersten berichteten von 1-2 Stunden, bei mir hat es (da ich erst um 10h angerufen hatte und der Ansturm wohl sehr groß war) gute 38 Stunden gedauert. Ich denke aber, dass der erste Ansturm inzwischen abgearbeitet wurde und es deutlich schneller geht als bei mir. 🙂

Wer noch mehr Infos zu der Flat-Option haben möchte guckt sich mal im Blog von BASE um oder bucht sich gleich seine eigene Nummer auf der Tarif-Info-Seite.

LBS (Location-based Services) hin und her mit ePlus/BASE

Zum Jahreswechsel machte eine brandeilige Meldung „E-Plus stellt Handyortung ein“ die Runde. Dort ist die Rede von:

Ab kommendem Jahr wird damit keine Handyortung, weder für Privatkunden noch für Rettungsdienste oder in Notfällen möglich sein.

Weiterhin wird dafür geworben, zu einem anderen Anbieter zu wechseln, der ja die LB-Dienste nicht abschaltet und man solle von seinem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen.

Ich empfand dies als eine Hetzkampagne! Zum einen (nach bestätigter Rücksprache mit ePlus) sieht es nämlich gar nicht so dramatisch aus:

…die externe Bereitstellung von Lokalisierungsinformationen für LBS-Anbieter eingestellt wurde… – Die Ortungsmöglichkeit im Netz selbst besteht weiterhin und kann von Rettungskräften oder der Polizei weiterhin wie bisher genutzt werden. Genauso verhält es sich mit AGPS – das ebenfalls weiterhin nutzbar ist.
Weitere Infos auch im Blog von BASE: http://blog.base.de/aufklarung-location-based-service/

Und zum anderen – wer ist davon eigentlich betroffen? Mit Bestimmtheit kann ich sagen: ICH NICHT. Denn so einen Drittanbieter-Dienst habe ich noch nie verwendet. Mir waren die Seiten immer viel zu suspekt. Es regen sich alle auf, dass Google, Apple und Co Daten sammeln aber hier schmeiße ich sie einem Drittanbieter in den Rachen und erlaube ihm Zugriff auf meine Bewegungsdaten? Sicher wäre ein Dienst schön, der direkt von ePlus angeboten würde, aber ist das heute noch nötig? Die Frage ist ja was man mit der privaten Nutzung anfangen will.

  • Ortung meines Handys wenn ich es verloren habe oder es geklaut wurde?
    Also bei einem geklauten Handy wäre doch eine netzunabhängige Ortung bzw. Sperrung des Gerätes anhand der IMEI (International Mobile Station Equipment Identity) wünschenswert. Denn wozu klaut man ein Handy, entweder will ich möglichst schnell möglichst viel von der Karte telefonieren oder ich will die Hardware haben. Ok, aber durch eine private Ortung kann ich keinen am telefonieren hindern, das mache ich lieber durch Sperren der SIM. Und die geklaute Hardware kann ich eigentlich nur sicher über eine IMEI-Sperre unbrauchbar machen.
  • Ortung des Handys meiner Kinder oder Mann/Frau?
    Wieso? Wenn ich wissen will ob es dem Kind/dem Mann/der Frau gut geht, rufe ich an. Meine ich, dass ich der Aussage des Kindes/des Mannes/der Frau keinen Vertrauen schenken kann, gibt es da wohl ein ganz anderes Problem, welches sich auch nicht durch „bespitzeln“ über einen Ortungsdienst lösen lässt. Kam das Kind/der Mann/die Frau in eine Gefahrensituation, kann ich es weiterhin über die Polizei orten lassen. Sollte bei der Gefahr auch ein Dritter beteiligt sein, wird mir die Ortung auch nichts nutzen – welcher Depp würde denn das Handy mitnehmen? Es wird einem doch in jedem Kinofilm gezeigt, dass man so was nicht tut. Und ohnehin sollte man diese Arbeit auch der Polizei überlassen.

Ich sage mal so – für private Spielereien gibt es seit Jahren Handys die selber eine Ortung durchführen können und die meisten Hersteller bieten auch Dienste an um das Handy z.B. von einem PC über das Internet zu orten. Für den Notfall kann die Polizei auch im ePlus-Netz weiterhin auf die Ortungsdienste zurückgreifen.

Das einzige was man hier ePlus zum Vorwurf machen kann ist, dass sie es versäumt haben diese Info selber als Erster und korrekt zu verteilen. Das aber die Pressemitteilung geschickter Weise in den Betriebsferien des Unternehmens und mit dem Aufruf zur Sonderkündigung auftaucht, ist in meinen Augen wirklich kein Fairplay.

Haltungsnoten oder das iPhone ist nicht alleine…

Ok, ich hasse die Bevormundung einiger vieler Apple-Gadgets sowohl auf dem Mac als auch auf dem iPhone. Aber diese Diskussion über das sogenannte „Antennagate“-Problem kann ich echt nicht nachvollziehen – sorry.

In der Anleitung meines ersten Telefons stand bereits ein Hinweis darauf das man die Antenne nicht anfassen soll. Und hier sind 2 Beispiele aus aktuellen Anleitungen:

Ich zitiere mal aus dem Video:

if you don’t like it – don’t buy it – if you bought it – and you don’t like it – give it back …

Oder gebt es mir – ich kann auch mit dem „Antennenproblem“ leben.

Neues bei my.BASE.de

Im Kundenbereich von BASE tut sich was. Neu sind die Bereiche „Mein Tarif“, „Meine SIM-Karte“, „Meine Multimedia-Dienste“.
Bei den Rechnungen gibt es das Feld „Top-Rufnummern“ – vielleicht wird das ja so etwas wie bei E-Plus damals mit Cost-Control.

Unter dem Reiter „Mein Tarif“ gibt es erst mal noch nichts Spannendes zu sehen, außer eine Auflistung von Hauptarifbezeichnung und den Status der unter „Meine Multimedia-Dienste“ aufgeführten Optionen. Ich hoffe ja, dass man hier bald selber seine Flats verwalten kann.

Der Reiter „Meine SIM-Karte“ bietet eine Online-Sperrung der SIM-Karte an.

Unter „Meine Multimedia-Dienste“ kann man MMS, Mailbox, Konferenzgespräch, UMTS Videotelefonie und Rufnummernunterdrückung „konfigurieren“ – bis jetzt nur aktivieren oder deaktivieren.

Ich bin sehr gespannt was noch kommen wird….. leider sind die Server wohl noch etwas holprig, jedenfalls kommt ab und an diverse Serverfehler 50x.

iPhone OS 3 Konfiguration

Kaum draußen gibt es schon einen super neuen Service, den ich Euch nicht vorenthalten möchte…. Damit kann man sowohl MMS als auch Tethern automatisch hinterlegen lassen, bzw. ist es bei dem Tethern ja eh notwendig das man ein Profil installiert – das geht dort und zwar kostenlos: http://help.benm.at/ einfach mit dem iPhone „ansurfen“…

DANKE! – Allerdings sind die eplus-MMS Einstellungen nicht ganz richtig – APN, User und Passwort stand bei mir dann so wie für Internet. Das muss geändert werden auf:

APN: mms.eplus.de
User: mms
Passwort: eplus

Sonst echt klasse!

Achja, sollten alle MMS-Einstellungen richtig sein, das Telefon aber noch nicht mitbekommen haben das MMS konfiguriert ist (war bei mir der Fall), einfach mal in den Flugmodus schalten und nach einiger Zeit wieder zurück.

Wenn MMS richtig eingestellt ist sollte es unter Einstellungen->Nachrichten diese 2 neuen Optionen geben:

MMS-Einstellungen

Sowie unter Nachrichten ein kleines Foto-Icon, im Adressbuch unter „Kontakt senden“ auch MMS, usw…. 🙂

Leider habe ich eine vermutete Erneuerung noch nicht gefunden: „Alle Mails als gelesen markieren“, schade.

Mobil mit Kabel Deutschland

Habe mir auch mal erlaubt ne SIM-Karte und den USB-UMTS-Stick zu bestellen.

Soweit so gut – alles angekommen und macht auch erstmal einen guten Eindruck. Leider habe ich aber wohl ein Teil des Kleingedruckten übersehen oder es wurde nicht wirklich gut darauf hingewiesen.

Fakt ist, dass nach der Aktivierung der SIM-Karten durch den automatischen Eintrag im Telefonbuch und mein nicht Wiedersprechen der Inverssuche eine Gebühr von 5 Euro pro Karte anfällt. Ok – da kann man sich drüber streiten ob ich nur schlecht gelesen habe oder was auch immer – nur frage ich mir wirklich wozu eine UMTS-Daten-SIM, die nicht zum Telefonieren verwendet werden kann, eine kostenpflichtige Inverssuche benötigt.

Schauen wir mal wie die Datenverbindung so ist – leider bin ich noch nicht zum Testen gekommen, werde aber darüber berichten.

Update 11.06.2009:

Nach einem Telefonat mit der Hotline ist jetzt klar, dass es sich bei der Berechnung nach Aktivierung wohl um ein Irrtum handelt, der korrigiert wird. Ich bin gespannt.

Update 12.06.2009:

Inzwischen gab es eine Rückmeldung der Hotline – die Rechnung wurde storniert. Also war das alles nur ein Irrtum und/oder technischer Fehler – also zur Sicherheit drauf achten und gleich bei der Hotline melden….