Alex's-Blog (Alexander Palm aus Hannover)

…hier bloggt Alexander Palm aus Hannover

Alex's-Blog (Alexander Palm aus Hannover) - …hier bloggt Alexander Palm aus Hannover

Doch keine Lösung (Mac OS X 10.6.2)

Wie neulich schon berichtet, habe ich kürzlich mit der Support-Hotline von Apple telefoniert. Heute habe ich dort wieder angerufen, da die beiden Tipps wohl doch nicht die Lösung des Problems waren. Inzwischen bin ich etwas schlauer und habe einen „Workaround“. Wenn man sich beim Auftreten des Fehlers (Trackpad funktioniert nicht in vollem Umfang und es gibt eine Flut von Fehlermeldungen des hidd-Prozesses im syslog) einmal mit dem User abmeldet und wieder anmeldet, dann läuft alles ganz normal. Außerdem tritt das Problem nur direkt nach dem Hochfahren bzw. der ersten Anmeldung auf. Diese neuen Erkenntnisse habe ich (nach 20 Minuten in der Warteschlange, bei schrecklicher Radio-Musik die kaum zu verstehen war, und 2,80 Euro später) dem Support mitgeteilt. Neues Vorgehen nach meiner Beschreibung war:

  • von Installations-CD booten
  • Rechte des Filesystems prüfen und reparieren
  • Filesystemcheck laufen lassen und trotz OK Meldung auch reparieren lassen

Ich habe das alles mit mir machen lassen. Aber als es dann hieß, dass wir einen HW Call aufmachen sollten, wenn der Fehler noch einmal auftritt, habe ich noch einmal darauf hingewiesen, dass der Fehler nur nach dem ersten Login auftritt und auch nicht immer. Darauf wurde ich nach knapp (insgesamt jetzt schon) einer Stunde an den 2. Level durchgestellt.

Dort erklärte man mir dann, dass der hidd – Dienst (hid = Human Interface Device) nun aber auch so gar nichts mit dem Trackpad zu tun habe – schließlich würde es diesen Fehler ja auch auf dem iMac geben und der hat ja kein TrackPad. Muss ich dazu noch etwas sagen? Nachdem ich aber nicht locker ließ, bekam ich eine eMail-Adresse, bei der ich mich dann melden soll, wenn der Fehler noch einmal auftritt. Die genaue Fehlermeldung wollte aber immer noch keiner wissen.

„Die interessiert mich erst wenn der Fehler wieder auftritt“

OK – also ich soll jetzt, wenn der Fehler wieder auftritt, über den System-Profiler die dort ermittelten Daten an Apple senden und danach eine Mail an diese Adresse mit dem Hinweis auf die gesendeten Daten und den Call. Ich hoffe mal, dass in dem System-Profiler auch Einträge aus dem syslog sind, ich habe jedenfalls keine gesehen.

Vielleicht habe ich ja auch Glück und in einem Forum oder auf mein Blog meldet sich jemand zu dem Problem. Auf jeden Fall ist diese Art von Support (aus meiner Sicht am Problem vorbei) kein Grund für mich, eine „AppleCare Protection Plan“ zu kaufen.

So nun bin ich über 8 Euro ärmer (davon fast 3 Euro Wartemusik) und habe noch immer keine Lösung.

Blog macht Mobil :-)

Durch Zufall bin ich heute auf WPtouch gestoßen (Thanks @schnuppe on Twitter) – es ist klasse! Wenn das Plugin einen mobilen Browser erkennt, wird das Theme und der Content so angepasst, dass es für das jeweilige (unterstützte) Telefon und dessen Browser schnell und optimiert angezeigt wird. Auf dem iPhone sieht es auf jeden Fall klasse aus! Und als Anwender hat man auch weiterhin die Möglichkeit das Original des Blogs zu laden – schneller geht’s aber auf jeden Fall mit der mobilen Version – außerdem sollte ja das Wesentliche im Text stehen und nicht im Design 🙂

Mac OS X Update auf 10.6.2 brachte Probleme mit sich…

Nachdem ich auf meinem MacBookPro das Update durchgeführt hatte, ging auf einmal bei dem Trackpad nichts mehr, wofür man mehr als 2 Finger nutzen müsste. Außerdem war das system.log geflutet (ca. 500 pro Sekunde) von Meldungen der Art:

/usr/libexec/hidd[39]: IOHIDEventQueueEnqueue: Error enqueuing memory. (0xe00002e8)

Nach erfolgloser Suche im Netz habe ich dann zum ersten Mal die Apple-Hotline angerufen. 15 Minuten nach der Warteschleife, mit super Musik die offensichtlich vom Radio eingespielt wurde und viel zu leise war, hatte ich dann eine wirklich nette und super kompetente Dame am Telefon. An dieser Stelle noch ein herzliches Dankeschön!

Sie gab mir zwei Tipps, die ich nicht für mich behalten will – ganz einfach daher, weil sie geholfen haben 🙂

Und siehe da – alles ist wieder gut. Trackpad macht was es soll und die system.log gibt auch wieder Ruhe.